AGENDA - WOHNREVUE
 
 

WOHNREVUE
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@wohnrevue.ch
leserdienst@wohnrevue.ch
anzeigen@wohnrevue.ch
redaktion@wohnrevue.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

 
NOVEMBER

Designers Saturday 2018

Der Designers Saturday hat als Plattform der Schweizer Architektur und Design Szene etabliert. Befreit von den Konventionen klassischer Messen, macht der Designers Saturday Innovatives dort erlebbar, wo Design mit Leidenschaft und Innovationskraft erfolgreich erdacht und produziert wird: Eingebettet in die grosse Gastfreundschaft und im einzigartigen Ambiente der Produktionsstätten international agierender, in Langenthal traditionell verwurzelter Design-Unternehmen.

Die 17. Edition findet am 2./3./4. November 2018 statt. Die einzigartige DNA des DS ist erkennbar. Und doch ist dieses Mal, unter neuer kuratorischer Leitung, vieles neu. Jan Geipel, international tätiger Architekt, Designer, Kritiker, mit vorherigen Führungsaufgaben in Dänemark, Japan und der Schweiz, gibt dem DS eine internationalere Ausrichtung. Architekten, Designer, Unternehmer, Entscheider, Kunden, Freunde und designaffine Interessenten aus der schweizerischen und internationalen Designszene erwartet ein Kaleidoskop verführerischer und mutiger szenographischer Kostbarkeiten und ein Versuchsfeld für neue Produkte, Premieren und Begegnungen.

DS TALK
Der Startschuss der „Preview for Professionals“ am Freitag macht der DS Talk mit 6 internationalen Teilnehmern. Zum Thema „Individual Talent and Collective Intelligence“ diskutieren Sevil Peach (UK), Jurgen Bey (NL), Patrick Reymond (CH), Peter Ippolito (DE), Naoki Terada (JP) und Koichi Suzuno (J) unter der Leitung des Kurators Jan Geipel. Das Symposium findet im Ambiente des kürzlich wieder eröffneten Stadttheaters in Langenthal statt.

DS SPOTLIGHT JAPAN
Zum ersten Mal präsentiert der DS ein Gastland. Den Auftakt macht Japan. Die Schweiz und Japan liegen geographisch fast 10.000 Kilometer auseinander, die beiden Länder verbindet dennoch sehr viel: Verwandte Talente, ästhetische Qualitäten und Affinitäten – und damit auch gemeinsame Herausforderungen. Das Gefäss des DS fördert den kulturellen und sozialen Austausch und ermöglicht inspirierende Begegnungen und Perspektiven. Am DS sind eine Auswahl faszinierender Installationen, Projekte und Produkte aus der Hand herausragender Designer und Architekten vertreten.

Unter den eingeladenen Unternehmen finden sich: Naoki Terada, TERADA MOKEI, inter.office, Koichi Suzuno / Torafu Architects, KAMI NO KOUSAKUJO, Ishinomaki Laboratory, Tsubame - Sanjo Festival curated by method and designed by SPREAD, Uchida Design Inc., Emiko Okamoto, Japanese Tea Ambassador und weitere.

YOUNG TALENTS
Mit den Carte Blanches hat der DS für die diesjährige Ausgabe Designschulen aus 3 Sprachregionen der Schweiz eingeladen. Vertreten sind ECAL (Lausanne), FHNW (Basel), HEAD (Genf), HFTG (Zug), HSLU (Luzern), SUPSI (Lugano). Sie zeigen die universitäre Vielfalt des Landes und machen das junge, kreative Potential sicht- und erlebbar. Ergänzend sind zusätzlich 3 herausragende Schulen aus dem Ausland eingeladen: Peter Behrens School of Arts (Düsseldorf), Sandberg Instituut (Amsterdam) und Tama Art University (Tokyo).

Um unter den Schulen und Studenten konkret die Möglichkeit zum Austausch zu fördern, sind alle erstmalig an einem Ort versammelt und präsentieren sich im Mühlehof.

DS AWARDS mit INTERNATIONALER JURY
Die DS AWARDS sind ein wichtiges Instrument, um den DS als exklusive Plattform zu schärfen. Die hochkarätige und internationale Jury begleitet durch kritischen Diskurs und kürt die besten Ausstellerpräsentationen. Die Kriterien für die Jurierung sind neu konzeptioniert, klar formuliert und werden im Vorfeld wie in der DS Award Night transparent kommuniziert. Die herausragendsten Präsentationen werden ausgezeichnet und ambitionierte Projekte mit „Special Mentions“ geehrt. Die Besucher werden den Publikumspreis bestimmen.

Die internationale Jury besteht aus Sevil Peach (UK), Niklas Maak (DE), Luciano Dell’Orefice (CH), Elisabeth Boesch (CH) und Karin Schulte (DE).

MATCHMAKING
Erstmalig wird es am D’S ein aktives, zusammen mit Pro Helvetia entwickeltes Format geben, um jungen Schweizer Newcomer und Emerging Talents vor Ort mit potenziellen Partnern aus der Industrie direkt zu verlinken, und parallel eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit erfahrenen, etablierten Kollegen zu ermöglichen. Pro Helvetia wird am D’S mit einer neuen Mischung aus Lounge und Lab präsent sein. Auf das D’S Publikum erwartet hier moderierte Diskussionen, Pitches, Speed Mentoring, und Prototypenpräsentation durch ausgewählte Talente.

KEY DATA
2./3./4. November 2018, 6 Locations, 60+ internationale Aussteller, 1 dichtgepacktes Wochenende, Internationale Konferenz, 2 Begegnungsreiche Nächte mit DS Bar, DS Awards am Networking Dinner der DS Night.

DS NIGHT
3.November, Prämierung der DS Award Gewinner mit 700+ Schweizer- undinternationalen Gästen.

SAVE THE DATE
Designers Saturday Langenthal 17th Edition 2.|3.|4. November 2018

VORVERKAUF
Tickets über http://www.designerssaturday2018.ch online ab Mitte September erhältlich.
Tickets für den „DS Talk” (beinhaltet auch Eintritt zur „Preview for Professionals“) online ab Mitte September erhältlich.
Design Center: Tel +41 06 923 03 33 /
info@designerssaturday.ch

Weitere Informationen unter:
http://www.designerssaturday.ch
Designers Saturday 2018
Der Designers Saturday hat als Plattform der Schweizer Architektur und Design Szene etabliert. Befreit von den Konventionen klassischer Messen, macht der Designers Saturday Innovatives dort erlebbar, wo Design mit Leidenschaft und Innovationskraft erfolgreich erdacht und produziert wird: Eingebettet in die grosse Gastfreundschaft und im einzigartigen Ambiente der Produktionsstätten international agierender, in Langenthal traditionell verwurzelter Design-Unternehmen.

Die 17. Edition findet am 2./3./4. November 2018 statt. Die einzigartige DNA des DS ist erkennbar. Und doch ist dieses Mal, unter neuer kuratorischer Leitung, vieles neu. Jan Geipel, international tätiger Architekt, Designer, Kritiker, mit vorherigen Führungsaufgaben in Dänemark, Japan und der Schweiz, gibt dem DS eine internationalere Ausrichtung. Architekten, Designer, Unternehmer, Entscheider, Kunden, Freunde und designaffine Interessenten aus der schweizerischen und internationalen Designszene erwartet ein Kaleidoskop verführerischer und mutiger szenographischer Kostbarkeiten und ein Versuchsfeld für neue Produkte, Premieren und Begegnungen.

DS TALK
Der Startschuss der „Preview for Professionals“ am Freitag macht der DS Talk mit 6 internationalen Teilnehmern. Zum Thema „Individual Talent and Collective Intelligence“ diskutieren Sevil Peach (UK), Jurgen Bey (NL), Patrick Reymond (CH), Peter Ippolito (DE), Naoki Terada (JP) und Koichi Suzuno (J) unter der Leitung des Kurators Jan Geipel. Das Symposium findet im Ambiente des kürzlich wieder eröffneten Stadttheaters in Langenthal statt.

DS SPOTLIGHT JAPAN
Zum ersten Mal präsentiert der DS ein Gastland. Den Auftakt macht Japan. Die Schweiz und Japan liegen geographisch fast 10.000 Kilometer auseinander, die beiden Länder verbindet dennoch sehr viel: Verwandte Talente, ästhetische Qualitäten und Affinitäten – und damit auch gemeinsame Herausforderungen. Das Gefäss des DS fördert den kulturellen und sozialen Austausch und ermöglicht inspirierende Begegnungen und Perspektiven. Am DS sind eine Auswahl faszinierender Installationen, Projekte und Produkte aus der Hand herausragender Designer und Architekten vertreten.

Unter den eingeladenen Unternehmen finden sich: Naoki Terada, TERADA MOKEI, inter.office, Koichi Suzuno / Torafu Architects, KAMI NO KOUSAKUJO, Ishinomaki Laboratory, Tsubame - Sanjo Festival curated by method and designed by SPREAD, Uchida Design Inc., Emiko Okamoto, Japanese Tea Ambassador und weitere.

YOUNG TALENTS
Mit den Carte Blanches hat der DS für die diesjährige Ausgabe Designschulen aus 3 Sprachregionen der Schweiz eingeladen. Vertreten sind ECAL (Lausanne), FHNW (Basel), HEAD (Genf), HFTG (Zug), HSLU (Luzern), SUPSI (Lugano). Sie zeigen die universitäre Vielfalt des Landes und machen das junge, kreative Potential sicht- und erlebbar. Ergänzend sind zusätzlich 3 herausragende Schulen aus dem Ausland eingeladen: Peter Behrens School of Arts (Düsseldorf), Sandberg Instituut (Amsterdam) und Tama Art University (Tokyo).

Um unter den Schulen und Studenten konkret die Möglichkeit zum Austausch zu fördern, sind alle erstmalig an einem Ort versammelt und präsentieren sich im Mühlehof.

DS AWARDS mit INTERNATIONALER JURY
Die DS AWARDS sind ein wichtiges Instrument, um den DS als exklusive Plattform zu schärfen. Die hochkarätige und internationale Jury begleitet durch kritischen Diskurs und kürt die besten Ausstellerpräsentationen. Die Kriterien für die Jurierung sind neu konzeptioniert, klar formuliert und werden im Vorfeld wie in der DS Award Night transparent kommuniziert. Die herausragendsten Präsentationen werden ausgezeichnet und ambitionierte Projekte mit „Special Mentions“ geehrt. Die Besucher werden den Publikumspreis bestimmen.

Die internationale Jury besteht aus Sevil Peach (UK), Niklas Maak (DE), Luciano Dell’Orefice (CH), Elisabeth Boesch (CH) und Karin Schulte (DE).

MATCHMAKING
Erstmalig wird es am D’S ein aktives, zusammen mit Pro Helvetia entwickeltes Format geben, um jungen Schweizer Newcomer und Emerging Talents vor Ort mit potenziellen Partnern aus der Industrie direkt zu verlinken, und parallel eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit erfahrenen, etablierten Kollegen zu ermöglichen. Pro Helvetia wird am D’S mit einer neuen Mischung aus Lounge und Lab präsent sein. Auf das D’S Publikum erwartet hier moderierte Diskussionen, Pitches, Speed Mentoring, und Prototypenpräsentation durch ausgewählte Talente.

KEY DATA
2./3./4. November 2018, 6 Locations, 60+ internationale Aussteller, 1 dichtgepacktes Wochenende, Internationale Konferenz, 2 Begegnungsreiche Nächte mit DS Bar, DS Awards am Networking Dinner der DS Night.

DS NIGHT
3.November, Prämierung der DS Award Gewinner mit 700+ Schweizer- undinternationalen Gästen.

SAVE THE DATE
Designers Saturday Langenthal 17th Edition 2.|3.|4. November 2018

VORVERKAUF
Tickets über http://www.designerssaturday2018.ch online ab Mitte September erhältlich.
Tickets für den „DS Talk” (beinhaltet auch Eintritt zur „Preview for Professionals“) online ab Mitte September erhältlich.
Design Center: Tel +41 06 923 03 33 /
info@designerssaturday.ch

Weitere Informationen unter:
http://www.designerssaturday.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Designers_Saturday_Visual1_A4_150dpi.jpg
 
 

02.11.2018
BIS
04.11.2018

 
 
 
 

grafikSCHWEIZ 18

Die grafikSCHWEIZ 18 – Festival für Design & Technologie – vereint während drei Tagen Exhibition, Conference, Workshops und Unterhaltung. Sie ist das grösste Festival für Grafikdesign, Typographie, Illustration, Urban Art, New Media, AR/VR und Digital-Design der Schweiz, jährlich zeigen über 130 nationale und vereinzelt internationale Aussteller aktuellen Arbeiten. So schafft die grafikSCHWEIZ einen repräsentativen Überblick über das grafische Schaffen in der Schweiz. Mit rund 7000 Besuchern im vergangenen Jahr, erfreut sich die grafikSCHWEIZ grosser Beliebtheit.

Highlights des diesjährigen Festivals sind diverse Sonderausstellungen, etwa die von David Boller, der bereits für weltbekannte Comic-Verlage wie Marvel oder DC Comics zeichnete, und Michel Fornasier, die zusammen erstmals öffentlich die Comic-Serie «Bionicman» vorstellen – der Limbic Chair von Patrik Künzler, mit dessen Hilfe Bewegungen ermöglicht werden, die das limbische System stimulieren, eine mit dem Nervensystem des Rückens verbundene Funktionseinheit des Gehirns. Oder das Computergrafikunternehmen Nvdia, das seinen Deep-Learning-Algorithmus vorstellt, ein Roboter, der sich mittels künstlicher Intelligenz selbst einen spezifischen Malstil beibringt.

Neu findet dieses Jahr erstmals eine Conference im Rahmen des Festivals statt, am Freitag, 26. Oktober, wo sich hochkarätige Persönlichkeiten aus dem Grafik- und Technologie-Bereich zu aktuellen Themen austauschen, welche die Designer, Grafiker, Illustratoren und Kreativschaffende bewegen. Mit dabei sind Gery Colombo, CEO der Bewegungsrobotikfirma Hocoma, Prof. Dr. Oliver Deussen, Professor für Visual Computing an der Universität Konstanz, Lidia Panio, Expertin für Experience Design, und Dennis Lück, Chief Creative Officer von Jung von Matt, Limmat.

Die grafikSCHWEIZ 18 findet vom Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Oktober 2018 in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon (direkt beim Bahnhof Oerlikon) statt.

http://www.grafik-schweiz.ch
grafikSCHWEIZ 18
Die grafikSCHWEIZ 18 – Festival für Design & Technologie – vereint während drei Tagen Exhibition, Conference, Workshops und Unterhaltung. Sie ist das grösste Festival für Grafikdesign, Typographie, Illustration, Urban Art, New Media, AR/VR und Digital-Design der Schweiz, jährlich zeigen über 130 nationale und vereinzelt internationale Aussteller aktuellen Arbeiten. So schafft die grafikSCHWEIZ einen repräsentativen Überblick über das grafische Schaffen in der Schweiz. Mit rund 7000 Besuchern im vergangenen Jahr, erfreut sich die grafikSCHWEIZ grosser Beliebtheit.

Highlights des diesjährigen Festivals sind diverse Sonderausstellungen, etwa die von David Boller, der bereits für weltbekannte Comic-Verlage wie Marvel oder DC Comics zeichnete, und Michel Fornasier, die zusammen erstmals öffentlich die Comic-Serie «Bionicman» vorstellen – der Limbic Chair von Patrik Künzler, mit dessen Hilfe Bewegungen ermöglicht werden, die das limbische System stimulieren, eine mit dem Nervensystem des Rückens verbundene Funktionseinheit des Gehirns. Oder das Computergrafikunternehmen Nvdia, das seinen Deep-Learning-Algorithmus vorstellt, ein Roboter, der sich mittels künstlicher Intelligenz selbst einen spezifischen Malstil beibringt.

Neu findet dieses Jahr erstmals eine Conference im Rahmen des Festivals statt, am Freitag, 26. Oktober, wo sich hochkarätige Persönlichkeiten aus dem Grafik- und Technologie-Bereich zu aktuellen Themen austauschen, welche die Designer, Grafiker, Illustratoren und Kreativschaffende bewegen. Mit dabei sind Gery Colombo, CEO der Bewegungsrobotikfirma Hocoma, Prof. Dr. Oliver Deussen, Professor für Visual Computing an der Universität Konstanz, Lidia Panio, Expertin für Experience Design, und Dennis Lück, Chief Creative Officer von Jung von Matt, Limmat.

Die grafikSCHWEIZ 18 findet vom Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Oktober 2018 in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon (direkt beim Bahnhof Oerlikon) statt.

http://www.grafik-schweiz.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/grafik18.jpg
 
 

26.10.2018
BIS
28.10.2018

 
 
 
 

Ron Arad: Yes to the uncommon

Er ist Künstler und Designer, ein Meister des skulpturalen Ausdrucks. Nun widmet das Vitra Schaudepot Ron Arad eine Ausstellung, wo neben Readymades und Metallsesseln auch Designikonen wie das Bücherregal «Bookworm» zu sehen sind.

Wo: Vitra Schaudepot, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein

Wann: bis am 14. Oktober 2018

Weitere Infos unter:
http://www.design-museum.de
Ron Arad: Yes to the uncommon
Er ist Künstler und Designer, ein Meister des skulpturalen Ausdrucks. Nun widmet das Vitra Schaudepot Ron Arad eine Ausstellung, wo neben Readymades und Metallsesseln auch Designikonen wie das Bücherregal «Bookworm» zu sehen sind.

Wo: Vitra Schaudepot, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein

Wann: bis am 14. Oktober 2018

Weitere Infos unter:
http://www.design-museum.de
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/01-Ron-Arad-∏ Vitra Archive.jpg
 
 

28.06.2018
BIS
14.10.2018

 
 
 
 

Osvaldo Borsani

Er war Architekt, Designer, Visionär und eine prägende Figur des 20. Jahrhunderts. Osvaldo Borsani (1911–1985) wird nun eine Ausstellung im Museum Triennale in Mailand gewidmet, die von Norman Foster und Tommaso Fantoni, dem Enkel von Borsani, kuratiert wurde. Gleichzeitig erscheint im April ein neues Buch mit dem Gesamtwerk des Mailänder Architekten.

Wann: 15.05.18 bis 15.09.18

Wo: Palazzo della Triennale, Viale Alemagna 6, I-20121 Mailand

Weitere Infos unter:
http://www.triennale.org
Osvaldo Borsani
Er war Architekt, Designer, Visionär und eine prägende Figur des 20. Jahrhunderts. Osvaldo Borsani (1911–1985) wird nun eine Ausstellung im Museum Triennale in Mailand gewidmet, die von Norman Foster und Tommaso Fantoni, dem Enkel von Borsani, kuratiert wurde. Gleichzeitig erscheint im April ein neues Buch mit dem Gesamtwerk des Mailänder Architekten.

Wann: 15.05.18 bis 15.09.18

Wo: Palazzo della Triennale, Viale Alemagna 6, I-20121 Mailand

Weitere Infos unter:
http://www.triennale.org
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Appendiabiti-Girevole-At-16,-1961.jpg
 
 

15.05.2018
BIS
15.09.2018

 
 
 
 

IMI KNOEBEL

Mehr als 20 Jahre nach der letzten Einzelausstellung in der Schweiz wird nun eine Schau über die Werke des Künstlers Imi Knoebel (*1940) gezeigt. Neben Schlüsselwerken sind auch eigens für diese Ausstellung entstandene Arbeiten zu sehen.

Wo: Haus Konstruktiv, Selnaustrasse 25, 8001 Zürich

Wann: bis am 2. September 2018

Weitere Infos unter:
http://www.hauskonstruktiv.ch
IMI KNOEBEL
Mehr als 20 Jahre nach der letzten Einzelausstellung in der Schweiz wird nun eine Schau über die Werke des Künstlers Imi Knoebel (*1940) gezeigt. Neben Schlüsselwerken sind auch eigens für diese Ausstellung entstandene Arbeiten zu sehen.

Wo: Haus Konstruktiv, Selnaustrasse 25, 8001 Zürich

Wann: bis am 2. September 2018

Weitere Infos unter:
http://www.hauskonstruktiv.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Knoebel_Raum_19_Neue-Nationalgalerie,-Berlin_2009_B-v260987007.jpg
 
 

28.06.2018
BIS
02.09.2018

 
 
 
 

Bruce Nauman: Disappearing Acts

Neben Schlüsselwerken aus gut fünf Jahrzehnten zeigt die Ausstellung auch selten gesehene Arbeiten des bekannten amerikanischen Künstlers. Die Retrospektive entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum of Modern Art New York und umfasst 170 Werke aus der Zeitspanne der 1960er-Jahre bis heute.

Wann: bis 26.08.18

Wo: Schaulager, Ruchfeldstrasse 19, 4142 Münchenstein

Weitere Infos unter:
http://www.schaulager.org
Bruce Nauman: Disappearing Acts
Neben Schlüsselwerken aus gut fünf Jahrzehnten zeigt die Ausstellung auch selten gesehene Arbeiten des bekannten amerikanischen Künstlers. Die Retrospektive entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum of Modern Art New York und umfasst 170 Werke aus der Zeitspanne der 1960er-Jahre bis heute.

Wann: bis 26.08.18

Wo: Schaulager, Ruchfeldstrasse 19, 4142 Münchenstein

Weitere Infos unter:
http://www.schaulager.org
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/nauman_Untitled_1967.jpg
 
 

04.05.2018
BIS
26.08.2018

 
 
 
 
JULI

Fashion Drive. Extreme Mode in der Kunst

Die Mode ist ein Abbild von gesellschaftlichen Tendenzen. Und sie spielt auch in der Kunst eine wichtige Rolle. Die Ausstellung versteht sich als Tour d’Horizon und zeigt die kritische sowie die sinnliche Betrachtung von Kleidern in der Kunst. Mit Malerei, Plastiken, Installationen, Fotografien und Filmen von 50 Künstlern.

Wann: 20. April 2018 bis 15. Juli 2018

Wo: Kunsthaus, Heimplatz 1, 8001 Zürich

Weiter Infos unter:
http://www.kunsthaus.ch
Fashion Drive. Extreme Mode in der Kunst
Die Mode ist ein Abbild von gesellschaftlichen Tendenzen. Und sie spielt auch in der Kunst eine wichtige Rolle. Die Ausstellung versteht sich als Tour d’Horizon und zeigt die kritische sowie die sinnliche Betrachtung von Kleidern in der Kunst. Mit Malerei, Plastiken, Installationen, Fotografien und Filmen von 50 Künstlern.

Wann: 20. April 2018 bis 15. Juli 2018

Wo: Kunsthaus, Heimplatz 1, 8001 Zürich

Weiter Infos unter:
http://www.kunsthaus.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Fleury_Sylvie__Mondrian-Dress.jpg
 
 

20.04.2018
BIS
15.07.2018

 
 
 
 
JUNI

Design Miami/Basel

Parallel zur grossen Kunstmesse Art Basel findet nun zum 13. Mal die Design Miami/ Basel statt. Hier zeigen 46 Vintagegalerien aus der ganzen Welt ihre begehrten Sammlerstücke aus dem 20. Jahrhundert. Ein Highlight wird auch dieses Jahr der Preis Designers of the Future von Swarovski sein.

Wann: 12. bis 17.06.18

Wo: Messe Basel, Messeplatz 1, 4058 Basel

Weitere Infos unter:
http://www.designmiami.com
Design Miami/Basel
Parallel zur grossen Kunstmesse Art Basel findet nun zum 13. Mal die Design Miami/ Basel statt. Hier zeigen 46 Vintagegalerien aus der ganzen Welt ihre begehrten Sammlerstücke aus dem 20. Jahrhundert. Ein Highlight wird auch dieses Jahr der Preis Designers of the Future von Swarovski sein.

Wann: 12. bis 17.06.18

Wo: Messe Basel, Messeplatz 1, 4058 Basel

Weitere Infos unter:
http://www.designmiami.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Dolphin-Chair-by-Hans-J.-Wegner-1950-at-Galleri-Feldt-Courtesy-of-Galleri-Feldt.jpg
 
 

12.06.2018
BIS
17.06.2018

 
 
 
 
OKTOBER
 
 

25.10.2018
BIS
29.10.2018

 
 

Möbelmesse Schwyz

Am 25. Oktober 2018 öffnet die Möbelmesse Schwyz ihre Türen für das Fachpublikum.

Mit bunt verfärbtem Laub auf den Bäumen und Tau am Morgen hat der Herbst Einzug gehalten. Wenn sich der Sommer verabschiedet und die Tage kürzer werden, rückt das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden in den Mittelpunkt. Ums Thema Wohlfühlen geht es auch dieses Jahr an der Möbelmesse Schwyz. Vom 25. – 29. Oktober 2018 präsentieren 14 führende Aussteller aus sieben Kantonen an drei Standorten, wie sich Design und Technik ihrer Möbel immens weiterentwickelt haben. Entdecken Sie die neusten Modelle der Schweizer Möbelindustrie, wo Bewährtes und Innovatives perfekt miteinander in Einklang gebracht werden und die für Sie von speziellem Interesse sein dürften.

Termine:
25.10. – Eröffnung Möbelmesse 2018 – Messe von 9 bis 18 Uhr
26.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr
27.10. – die Messe bleibt am Samstag geschlossen
28.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr
29.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr

Standorte:
MAB Möbel, Hauptstrasse 178, 6436 Muotathal
Horst AG, Bahnhofstrasse 25, 6422 Steinen
Lüönd Wohncollection & LEU S.à.r.l. Landstrasse 4, 6418 Rothenthurm

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.moebelmesse-schwyz.ch
Möbelmesse Schwyz
Am 25. Oktober 2018 öffnet die Möbelmesse Schwyz ihre Türen für das Fachpublikum.

Mit bunt verfärbtem Laub auf den Bäumen und Tau am Morgen hat der Herbst Einzug gehalten. Wenn sich der Sommer verabschiedet und die Tage kürzer werden, rückt das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden in den Mittelpunkt. Ums Thema Wohlfühlen geht es auch dieses Jahr an der Möbelmesse Schwyz. Vom 25. – 29. Oktober 2018 präsentieren 14 führende Aussteller aus sieben Kantonen an drei Standorten, wie sich Design und Technik ihrer Möbel immens weiterentwickelt haben. Entdecken Sie die neusten Modelle der Schweizer Möbelindustrie, wo Bewährtes und Innovatives perfekt miteinander in Einklang gebracht werden und die für Sie von speziellem Interesse sein dürften.

Termine:
25.10. – Eröffnung Möbelmesse 2018 – Messe von 9 bis 18 Uhr
26.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr
27.10. – die Messe bleibt am Samstag geschlossen
28.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr
29.10. – Messe von 9 bis 18 Uhr

Standorte:
MAB Möbel, Hauptstrasse 178, 6436 Muotathal
Horst AG, Bahnhofstrasse 25, 6422 Steinen
Lüönd Wohncollection & LEU S.à.r.l. Landstrasse 4, 6418 Rothenthurm

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.moebelmesse-schwyz.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Straessle_Modell-Relaxer-Mira.jpg
 
 
 
 

26.10.2018
BIS
28.10.2018

 
 

SPIRIT 2018

Die SPIRIT 2018 verbindet Kreativschaffende aus den Bereichen Fashion, Fotografie, Interior, Tanz und Bücher.

Die vielfältigen Ausstellungen werden durch ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet - Fashion Shows, Tanz Performances, Live-Musik und DJs schaffen ein einzigartiges Eventambiente.

Wann: 26.10.2018 - 28.10.2018
Wo: Metalli (Giesserei), Birchstrasse 108, 8050 Zürich

Das ganze Programm finden Sie auf der Webseite: http://www.spirit-now.ch
Tickets gibt es bei Starticket oder ebenfalls auf unserer Webseite.
SPIRIT 2018
Die SPIRIT 2018 verbindet Kreativschaffende aus den Bereichen Fashion, Fotografie, Interior, Tanz und Bücher.

Die vielfältigen Ausstellungen werden durch ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet - Fashion Shows, Tanz Performances, Live-Musik und DJs schaffen ein einzigartiges Eventambiente.

Wann: 26.10.2018 - 28.10.2018
Wo: Metalli (Giesserei), Birchstrasse 108, 8050 Zürich

Das ganze Programm finden Sie auf der Webseite: http://www.spirit-now.ch
Tickets gibt es bei Starticket oder ebenfalls auf unserer Webseite.
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/spirit_2018.jpg
 
 
SEPTEMBER
 
 

04.01.2018
BIS
16.09.2018

 
 

Hella Jongerius & Louise Schouwenberg

Die niederländische Gestalterin Hella Jongerius und die Designtheoretikerin Louise Schouwenberg haben gemeinsam den Ausstellungebereich Die Neue Sammlung gestaltet, welcher zuvor von Konstantin Grcic und Werner Aisslinger eingerichtet worden war.

Wann: bis am 16.09.18

Wo: Pinakothek der Moderne, Barer Strasse 40, D-80333 München

Weitere Infos unter:
http://www.pinakothek.de
Hella Jongerius & Louise Schouwenberg
Die niederländische Gestalterin Hella Jongerius und die Designtheoretikerin Louise Schouwenberg haben gemeinsam den Ausstellungebereich Die Neue Sammlung gestaltet, welcher zuvor von Konstantin Grcic und Werner Aisslinger eingerichtet worden war.

Wann: bis am 16.09.18

Wo: Pinakothek der Moderne, Barer Strasse 40, D-80333 München

Weitere Infos unter:
http://www.pinakothek.de
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/Beyond-the-New_install08(C)Roel-van-Tour.jpg
 
 
 
 

17.03.2018
BIS
09.09.2018

 
 

Night Fever

Die Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs zeigt Möbel, Mode, Filme sowie Grafiken. Der Ausstellungsgestalter Konstantin Grcic und der Lichtdesigner Matthias Singer haben zudem eine Musik- und Lichtinstallation konzipiert, welche die Besucher buchstäblich in die Clubkultur eintauchen lässt.

Wann: 17.03.18 bis 09.09.18

Wo: Vitra Design Museum, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein

Weitere Infos unter: http://www.design-museum.de
Night Fever
Die Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs zeigt Möbel, Mode, Filme sowie Grafiken. Der Ausstellungsgestalter Konstantin Grcic und der Lichtdesigner Matthias Singer haben zudem eine Musik- und Lichtinstallation konzipiert, welche die Besucher buchstäblich in die Clubkultur eintauchen lässt.

Wann: 17.03.18 bis 09.09.18

Wo: Vitra Design Museum, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein

Weitere Infos unter: http://www.design-museum.de
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/03_FlashBack_Studio65_1972_BorgoSanDalmazzo_Photo∏PaoloMussatSartor.jpg
 
 
AUGUST
 
 

07.10.2017
BIS
26.08.2018

 
 

Caro Niederer - Good Life Ceramics

Neben Pipilotti Rist und Sylvie Fleury gehört Caro Niederer zu den bedeutendsten Künstlerinnen der Schweiz. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst Fotografie, Videokunst, Malerei und Keramik. Neben der Ausstellung im Untergeschoss gibt es auch ein Café (Bild), das die Künstlerin mit eigenen Objekten bestückt hat, z. B. mit Vorhängen, deren bedruckte Motive von ihren Gemälden stammen.

Wann: 7.10.17 - 26.8.18

Wo: Kunstmuseum, Museumstrasse 32, 9000 St. Gallen

Weitere Informationen unter:
http://www.kunstmuseumsg.ch
Caro Niederer - Good Life Ceramics
Neben Pipilotti Rist und Sylvie Fleury gehört Caro Niederer zu den bedeutendsten Künstlerinnen der Schweiz. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst Fotografie, Videokunst, Malerei und Keramik. Neben der Ausstellung im Untergeschoss gibt es auch ein Café (Bild), das die Künstlerin mit eigenen Objekten bestückt hat, z. B. mit Vorhängen, deren bedruckte Motive von ihren Gemälden stammen.

Wann: 7.10.17 - 26.8.18

Wo: Kunstmuseum, Museumstrasse 32, 9000 St. Gallen

Weitere Informationen unter:
http://www.kunstmuseumsg.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/01_Installationsansicht_StGallen_FotoSebastianStadler.jpg
 
 
 
 

28.06.2018
BIS
26.08.2018

 
 

Line of Sight

Bei dieser Ausstellung wirds martialisch: Es geht um die Darstellung von Waffen in der zeitgenössischen Kunst. Mit Beiträgen von Sylvie Fleury, Philippe Starck, Studenten der Designschule Ecal und vielen mehr.

Wo: Mudac, Place de la Cathédrale 6, 1005 Lausanne

Wann: bis am 26. August 2018

Weitere Infos unter:
http://www.mudac.ch
Line of Sight
Bei dieser Ausstellung wirds martialisch: Es geht um die Darstellung von Waffen in der zeitgenössischen Kunst. Mit Beiträgen von Sylvie Fleury, Philippe Starck, Studenten der Designschule Ecal und vielen mehr.

Wo: Mudac, Place de la Cathédrale 6, 1005 Lausanne

Wann: bis am 26. August 2018

Weitere Infos unter:
http://www.mudac.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/PhilippeStarck_GunsBedside_2005_LigneDeMire_mudac.jpg
 
 
 
 

21.06.2018
BIS
15.07.2018

 
 

Auf der Suche nach dem Stil

Eine Zeitreise zwischen 1850 und 1900 durch ganz Europa zeigt die Suche nach Schönheit, Eleganz und Stil für Wohnungsinterieurs, Alltagsprodukte, Kunst oder Architektur.

Wo: Landesmuseum, Museumstrasse 2, 8001 Zürich

Wann: bis am 15. Juli 2018

Weitere Infos unter:
http://www.nationalmuseum.ch
Auf der Suche nach dem Stil
Eine Zeitreise zwischen 1850 und 1900 durch ganz Europa zeigt die Suche nach Schönheit, Eleganz und Stil für Wohnungsinterieurs, Alltagsprodukte, Kunst oder Architektur.

Wo: Landesmuseum, Museumstrasse 2, 8001 Zürich

Wann: bis am 15. Juli 2018

Weitere Infos unter:
http://www.nationalmuseum.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/agenda/server/php/files/23.jpg